Metainformationen zur Seite

Famous Players Film Company

Am 1.6.1912 wurde die Famous Players Film Company von ihrem Gründer Adolph Zukor ins Handelsregister eingetragen, um den französischen Film Les Amours de la Reine Elizabeth mit Sarah Bernhardt in die Vereinigten Staaten importieren zu können. Es war der erste abendfüllende Spielfilm, der in den amerikanischen Kinos zu sehen war. Die Famous Players produzierte ab 1913 selbst Filme. Sie fusionierte am 16.6.1916 mit der im Jahre 1913 gegründete Jesse L. Lasky Feature Film Co., um als Famous-Players -Lasky Corp. weiter zu produzieren. Schon einen Monat zuvor hatten Lasky und Zukor einen 50prozentigen Anteil an ihrem Verleiher Paramount Pictures Corp. erworben. Zu den wichtigsten Stars der Firma gehörten Mary Pickford, Wallace Reid, Gloria Swanson und Cecil B. DeMille. Ab 1918 wurde Paramount als ‚brand name‘ der Famous-Players-Lasky-Filme benutzt; bis zum Ende der Stumfilmzeit der Firmenname erschien der ursprüngliche Firmenname noch im Vorspann. Mit der Weltwirtschaftskrise geriet auch Famous Players in Schwierigkeiten und wurde nach einem Konkursverfahren 1935 als Paramount Pictures, Inc. reorganisiert.