Metainformationen zur Seite

Filmarchiv

Schon am Anfang des 20. Jahrhunderts gab es in Europa und Amerika Überlegungen, Filmarchive zu gründen, da ein Großteil der Filmproduktion nach seiner kommerziellen Auswertung oft von den Rechtsinhabern bewusst zerstört wurde, um Lagerkosten zu sparen, und somit als vernichtetes Kulturgut angesehen werden musste. Nachweislich entstand das erste Filmarchiv aber erst im 1935 in New York am Museum of Modern Art. Filmarchive sammeln, archivieren, konservieren und restaurieren neben den technischen Apparaten auch die Werke der Film-, Fernseh- und Videogeschichte. Hinzu kommt das Sammeln und Archivieren von Dokumenten, Korrespondenzen, Plakaten, Fotos, Requisiten und anderer physischer Manifestationen der Mediengeschichte sowie der dazugehörigen Literatur. Viele Filmarchive betreiben auch Programmkinos oder Videotheken. Zudem bieten sie einen Ort für die Film- und Fernsehwissenschaft und -Forschung. 
 

Referenzen