Metainformationen zur Seite

Grenzfilm (2)

Eher ungebräuchliche Bezeichnung für Filme, die an unüberwindlich scheinenden Grenzen spielen (etwa zwischen BRD und DDR, Nord- und Südkorea oder Mexiko und den USA) und die Versuche, sie zu überwinden, als dramatischen Kernpunkt nehmen. Zu den Filmen der Gruppe gehören so unterschiedliche Filme wie Himmel ohne Sterne (BRD 1955, Helmut Käutner), Night Crossing (USA 1982, Delbert Mann), Gong Dong Kyung Bi Gu Yuk JSA (Joint Security Area, Republik Korea 2000, Park Chan‑Wook) oder Import Export (Österreich 2006, Ulrich Seidl).