Metainformationen zur Seite

Iwerksphere 870

auch: Iwerks 870; Omnivision

Die Bilder des Verfahrens füllen ein planetarienartiges Halbkugel-Theater, so dass der Zuschauer „von Bildern umhüllt“ ist. Um eine verzerrungsfreie Projektion des mit Fisheye-Optiken aufgenommenen Materials zu gewährleisten, sind sehr kurze Hochleistungsoptiken nötig (die von Konica-Minolta entwickelt wurden).

Referenzen