Metainformationen zur Seite

J-D-C Scope

„J-D-C Scope“ verweist auf die Firma „Joe Dunton Camera, Inc.“: Der Gründer und Leiter Joe Dunton hatte in den frühen 1980er Jahren anamorphotische Optiken für eine Mitchell-Kamera entwickelt und nannte das Ergebnis „J-D-C-Scope“ (Seitenverhältnis: 2,35:1). Das Verfahren ist bis heute in Anwendung. Filme wie Blue Velvet (1986), Evita (1996) oder The Mission (1985) entstanden mit dem JDC-Equipment.