Metainformationen zur Seite

Johnston Office

Die Motion Picture Association of America (MPAA), das nicht allein die Interessen der amerikanischen Filmindustrie international vertrat, sondern auch über die Beachtung des Production Code wachte, wurde in den Jahren 1945 bis 1963 allgemein „Johnston Office“ nach seinem Präsidenten Eric Johnston genannt. Unter Johnston wurden im Zuge der anti-kommunistischen Hetze Ende der 1940er Jahre inoffiziell die schwarzen Listen eingeführt, die faktisch einem Berufsverbot für linke Filmschaffende gleichkamen. Der Production Code fiel kurze Zeit später, in Folge des Eklats um Premingers The Moon is Blue (1952), in die Bedeutungslosigkeit zurück, bevor Valenti ihn 1967 außer Kraft setzte.
 

Referenzen