Metainformationen zur Seite

Kinoballade (2)

Bereits vor der Erfindung des Films wurden populäre Lieder mittels Lichtbildern visualisiert und mitunter das Publikum per Untertitel zum Mitsingen animiert. Illustrated Songs hieß diese Tradition in den USA, die dort teilweise mit dem Community Singing in Verbindung steht und gegen Mitte bis Ende der 1910er Jahre endet.
Im deutschsprachigen Raum sind ähnliche Verbindungen von Musik und Bildern als Kinoballden bekannt. Hier wurden illustrierte Lieder in Kinos bis in die 1920er Jahre hinein gezeigt, dies ist zumindest für Wien belegt. 
 

Referenzen