Metainformationen zur Seite
  •  

Kintopp

gelegentlich auch: Kientopp oder Kintop

Das Wort Kintopp ist eine Berliner Sprachschöpfung. Es setzt sich zusammen aus Ki(e)n, einer Abkürzung für Kinematographie, und Topp. Letzteres bezeichnete um 1900 einen Krug oder ein Glas (z.B. in „en Topp Bier“), wurde aber auch für die oberste Sitzreihe im Theater verwendet („uf‘n Topp“). Der volkstümliche Ausdruck Kintopp stand für ein Kino, das von einfachen Leuten besucht wurde; das Rauchen und Trinken war während der Vorstellung in der Regel erlaubt. In Frankreich benutzt man heute noch den Begriff cinoche