Metainformationen zur Seite

Latin Lover

auch: Latinlover, Neo-Latin Lover; Don Juan, Papagallo; weibliches Gegenstück: Dark Lady

Engl. wörtlich ‚lateinischer Liebhaber‘ (mit Gleichsetzung von lateinisch = romanisch). Rollenbezeichnung für einen südländisch erscheinenden, feurig-leidenschaftlichen Liebhaber mit schmachtendem Blick oder für einen virile bis animalische Vitalität ausstrahlenden, gut aussehenden Schauspieler mit offensivem Sexappeal, der beim Publikum die Erwartung auf glamouröse erotische Leinwandabenteuer schürt. Historisch kann man den Latin Lover als eine Weiterentwicklung der Figur des – als anti-mexikanisch empfundenen – Banditen (bandido bzw. greaser) der Stummfilmzeit ansehen. So konnten entsprechende Rollen auch mit Italienern und Amerikanern besetzt werden, wenn sie dem Rollenstereotyp entsprachen. Zu den bekanntesten Latin Lovers gehören der Spanier Antonio „Tony“ Moreno (1887-1967, z.B. in The Spanish Dancer, 1923, Herbert Brenon); der Italiener Rudolph Valentino (1895-1926, z.B. in The Four Horsemen of the Apocalypse, 1921, Rex Ingram); der Mexikaner Ramón Gil Samaniego alias Ramon Novarro (1899-1968, z.B. in Scaramouche, 1923, Rex Ingram); der New Yorker Cesar Romero (1907-1994, z.B. in The Devil Is a Woman, 1935, Josef von Sternberg); der Argentinier Fernando Lamas (1915-1982, z.B. in dem Musical The Merry Widow, 1952, Curtis Bernhardt); der auch als Tänzer beeindruckende Mexikaner Ricardo Montalban (*1920, z.B. in Fiesta, 1947, Richard Thorpe); der Italiener Marcello Mastroianni (1924-1996, z.B. in La dolce Vita, 1960, Federico Fellini). Der Spanier Antonio Banderas (*1960) hat sich seit Laberinto de Pasiones (1982, Pedro Almodóvar), worin er einen schwulen islamischen Terroristen spielt, einen internationalen Namen als Neo-Latin Lover erworben.

Video: The Bronze Screen: 100 Years of the Latino Image in Hollywood; USA 2000, Susan Racho, 88min. – Literatur: Belluscio, Marta: Seductores y amantes: historia del "latin lover" y otros galanes. Valencia: La Máscara 1996. – Berger, Renate: Gentelmen never grow old: Zur Formung des Latin Lover im amerikanischen Stummfilm der zwanziger Jahre. In: Re-Visionen. Zur Aktualität von Kunstgeschichte. Hrsg. v. Barbara Hüttel. Berlin: Akademie-Vlg. 2002, S. 229-246. – Chapa, Julie: Latin lovers: the Don Juan syndrome. In: Hispanic Magazine, Oct. 1998 [überarb. online: http://www.hispaniconline.com/hh03/mainpages/culture/film.html]. – Thomas, Victoria: Hollywood's latin lovers. Santa Monica: Angel City Press 1998. – Ramírez Berg, Charles: Latino images in film: stereotypes, subversion, and resistance. Austin: Univ. of Texas Press 2002.

Referenzen