Metainformationen zur Seite

Mascot Pictures Corporation

Die im Jahre 1927 von Nat Levine gegründete Produktionsfirma gehörte zu den sogenannten „Poverty Row Studios“ und produzierte hauptsächlich Serials und Western. Zu den bekanntesten Serials der Mascot gehörten King of the Kongo (1929), Shadow of the Eagle (1932), The Three Musketeers (1933) mit John Wayne und The Last of the Mohicans (1932). Unter den ständigen Vertragsspielern befanden sich in den 1930er Jahren Yakima Canutt, John Wayne, Joe Bonomo (ehemaliger Gangster) sowie die Tier-Stars Rin-Tin-Tin und Rex the Horse. Im Januar 1935 wurd Mascot mit Monogram und Consolidated Laboratories fusioniert; es entstand Republic Pictures unter Herbert Yates.

Literatur: Tuska, Jon: The Vanishing Legion: A History of Mascot Pictures 1927-1935. Jefferson, N.C.: McFarland 1982.