Metainformationen zur Seite

Movette

Die Movette war ein 17,5mm-Kamera-Projektor-System, das von Frank L. Hough entwickelt und 1916 in Rochester mit der Gründung der Movette Camera Company der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Nach diversen Umzügen löste sich die Firma wohl um 1927 auf. Verwendet wurde ein 17,5mm-Filmstreifen, der beidseitig rund perforiert war, das Bildformat war 11x14mm. Er wurde in 50-Fuß-Kassetten vertrieben (ausreichend für ca. 2min Aufnahme). Es war wohl die Notwendigkeit, für die Projektion ein eigens dafür gezogenes Filmpositiv zu ziehen, die verhinderte, dass die Movette zum Publikumserfolg wurde – und das 16mm-Umkehrverfahren, das Kodak 1923 vorstellte, dürfte das Aus für die Movette gewesen sein.