Metainformationen zur Seite

Nielsen-Gebiet

Das 1923 in Chicago gegründete Marktforschungsinstitut A.C. Nielsen Comp. ist vor allem dadurch bekannt geworden, dass Media-Reichweiten und Bevölkerungsstrukturen regional aufbereitet werden. In der Kino-Werbung wird die Gliederung der BRD in Nielsen-Gebiete genutzt, die die Firma in der BRD wie in allen 27 Ländern, in denen sie derartige Differenzierungen anbietet. Ein Nielsen-Gebiet ist eine regionale Einheit, die sich entweder über eine politische Gebietseinheit oder durch statistische Daten über die Bevölkerung, den regionalen Einzel- und Großhandel und seine Strukturen, das regionale Handwerk etc. definiert. Diese Daten gestatten eine Werbeakzeptanz-, -reichweiten- und -effekterwartung zu formulieren, die sich in den Preisen für Kinowerbung niederschlägt. Nielsen I ist heute (2002) Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Bremen, Nielsen II = Nordrhein-Westfalen, Nielsen IIIA = Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland, Nielsen IIIB = Baden-Württemberg, Nielsen IV = Bayern, Nielsen V = Berlin, Nielsen VI = Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt, Nielsen VII = Sachsen und Thüringen.