Metainformationen zur Seite

PAL Speed-Up

Man spricht von PAL Speed-Up, wenn bei der Abtastung eines Films auf die PAL-Norm von 25B/S (resp. von 50 Halbbildern pro Sekunde) aus den 24 B/S, mit denen der Film im Kino projiziert wird, eine Beschleunigung von 4% entsteht. Ein 100minütiger Film dauert also in der Fernsehausstrahlung nur 96 Minuten. Im amerikanischen NTSC-Verfahren, das 60 Halbbilder pro Sekunde versendet, wird dagegen bei der Abtastung jedes zweite Bild in drei Fernsehhalbbilder umgesetzt, so dass die ursprüngliche Geschwindigkeit erhalten bleibt. 
 

Referenzen