Metainformationen zur Seite

Polacolor

(1) Polaroid nahm die Produktion des 35mm-Polacolor-Films nach dem Zweiten Weltkrieg auf. Es handelte sich um einen auf dem Dye-Transfer beruhendes Dreifarben-System, das die Farben in einer einzigen Emulsion zusammenführte. Polacolor galt seinerzeit als Alternative zu dem vorherrschenden Technicolor-Verfahren; gegenüber dem Zweifarben-Cinecolor-Prozess, der die beiden Farbauszüge in zwei Emulsionen auf der Vorder- und Rückseite des Filmstreifens enthielt, war es farbenreicher und -treuer. Insbesondere Paramount nutze Polacolor in seinen Cartoons der Screen Songs Cartoons und der Popeye Cartoons. Polaroid stellte die Produktion 1949 wieder ein.

(2) 1963 brachte Polaroid ein Filmmaterial auf den Markt, das für den Einsatz in den Polaroid-Sofortphotographie-Apparaten vorgesehen war, das nach der Belichtung zu einzelnen Farbbildern auf Papier führte.