Metainformationen zur Seite

Projectophon

Der ungarische, in Berlin lebende Ingenieur Dénes Mihály stellte am 7.6.1916 zum ersten Mal ein Tonfilmverfahren vor, das er Projectophon nannte. Es basierte auf einem 35mm-Lichttonverfahren und hatte eine gute und stabile Qualität. Er legte es am 30.4.1918 (Patent 79584) dem ungarischen Königlichen Patentamt vor (die Veröffentlichung erfolgte auf Grund der Nachkriegswirren erst am 18.10.1922).