Metainformationen zur Seite
  •  

Prospekt

von lat.: prospectus = Ausblick

(1) Im Theater ist die mit einer Landschaft bemalte und Tiefe des Raums vortäuschende Rückwand der Prospekt. Der Tiefeneindruck wird oft durch Dekorationen unterstützt. Prospekte kamen insbesondere seit der Renaissance auf und setzten die Kenntnis über perspektivische Verkürzung zur Vollendung ihrer Aufgabe ein. Prospekte wurden zunächst aufgerollt oder seitlich auseinandergezogen; heute hängen sie im Schnürboden und werden bei Bedarf heruntergelassen. Im frühen Film hat sich die Technik des Prospektes gehalten – und bis heute werden gelegentlich Rückwände als gemalte Darstellungen der Landschaft ausgeführt.
(2) Als Werbeprospekt werden oft gedruckte Handzettel eingesetzt, die für ein Produkt – wie z.B. einen Film – Werbung machen.

Literatur: Vesalainen, Marjo: Prospektwerbung. Vergleichende rhetorische und sprachwissenschaftliche Untersuchungen an deutschen und finnischen Werbematerialien. Frankfurt [...]: Lang 2001.