Metainformationen zur Seite

Real-Film

(1) Der Filmproduzent Gyula Trebitsch und Walter Koppel, der Untertreuhänder für die Hamburger Ufa-Kinos, gründeten am 19.2.1947 die Gesellschaft Real-Film in Hamburg. Schon am 1.3.1947 begannen die Dreharbeiten zum ersten Film. Anfang 1948 wurde eine Villa in Hamburg-Wandsbek Schritt für Schritt in ein Studio umgebaut (das noch heute als „Studio Hamburg“ arbeitet). Nicht nur die Real-Film, sondern auch andere Firmen realisierten in diesem Studio ihre Projekte. Zwar wurde Koppel wegen seiner KPD-Mitgliedschaft sowie der DEFA-Unterstützung, die die Firma in den späten 1940ern bekommen hatte, massiv attackiert, so dass sie für Jahre nicht mehr normal arbeiten konnte, doch wurde Koppel mit Unterstützung namhafter Filmschaffender 1953 rehabilitiert, die Arbeit des Studios konnte fortgesetzt werden.
Die Firma erwies sich als höchst produktiv und gehörte Ende der 1950er Jahre zu den erfolgreichsten Film-Produktionen der Bundesrepublik. Zu den bekanntesten unter den mehr als 100 Filmen der Real-Film gehören neben Heimat- und Revuefilmen Arche Nora (1947), das Wolfgang-Staudte-Drama Schicksal aus zweiter Hand (1949), Des Teufels General (1955), das Arzt-Melodram Die Ehe des Dr. med. Danwitz (1956), Der Hauptmann von Köpenick (1956) mit Heinz Rühmann, der erfolgreichste Film der Firma, Hans Albers‘ letzter Film Das Herz von St.Pauli (1957), Helmut Käutners Die Zürcher Verlobung (1957), die Vater-Sohn-Dreicksgeschichte Herz ohne Gnade (1958) oder das Prostitutions-Moraldrama Frau Warrens Gewerbe (1960). Trebitsch, der als Produktionsleiter die Real-Film geleitet hatte, verkaufte 1959 80% seiner Anteile an die Norddeutsche Werbefernsehen und Werbefunk GmbH und wurde Studioleiter. Es kam 1960 zur Teilung der Firma. Koppel blieb bei der Real-Film. Im August 1961 übernahm er 70% des Europa-Filmverleihs. Doch die Kinokrise der frühen 1960er rissen den Europa-Verleih (am 26.11.1962), schließlich auch die Real-Film (März 1963: Vergleichsantrag; 1965: Auflösung der Firma).
(2) Im Jahr 1987 wurde die Real-Film Film- und Videoproduktionen in Ludwigshafen gegründet. Sie produziert Auftragsfilme, v.a. Werbefilme, Dokumentationen und Reportagen (darunter die Fernsehserie ARD-Ratgeber Reise). Zur Real-Film gehört die REAL-Film Medien Vertriebs GmbH, deren Hauptaufgabe der Vertrieb von Videomitschnitten ist. Sie wurde 1998 als Tochterfirma gegründet.