Metainformationen zur Seite

reframing

dt. etwa: Korrektur der Cadrage

Wenn mittels leichter Fahr- oder Schwenkbewegungen, die in aller Regel durch die Bewegung der Figuren im Bildfeld verursacht sind (und die – etwa wenn sie tanzen – dabei das Bildzentrum verlassen) und die dazu dienen, den Bildausschnitt zu korrigieren, spricht man von reframing. Derartige Kamerabewegungen fallen nur bei statischer Kamera auf, bei Aufnahmen per Handkamera gehören sie sozusagen zur Aufmerksamkeitsführung der Kamera dazu.