Metainformationen zur Seite

Reichweite

Die Berechnung von Werbepreisen erfolgt anhand von Charakteristiken des Werbetextes (v.a. Länge des Spots) sowie der erreichten Personenzahl, die üblicherweise in Tausend gemessen wird (aus der sich der Tausend-Kontakte-Preis, TKP, errechnet). Reichweitenangaben werden in Millionen (also der absoluten Zuschauerzahl) oder in Prozent (relative Zuschauerzahl; in der Regel der prozentuale Anteil der zum Zeitpunkt einer Sendung angeschalteten Geräte) gemacht. Unterschieden wird die quantitative und die qualitative Reichweite: Die quantitative gibt die Anzahl der Personen vor dem Bildschirm an; sie kann evtl. kumuliert werden und gilt dann für mehrere Ausgaben einer Serie oder Reihe; werden Mehrfachkontakte (wenn jemand mehrfach in eine Sendung hineingeschaltet hat) mitgezählt, spricht man von „Brutto-“, ohne diese von „Nettoreichweite“.