Metainformationen zur Seite
  •  

re-recording

(1) Als Re-Recording wird der Prozess bezeichnet, bei dem aus den vielen Toninformationen, die bei der Entstehung eines Film zustande kommen, ein Masterband gemischt wird, z.B. aus Atmo, Originalton, Synchronisation, Soundeffekten. Der Re-Recording Engineer oder Re-Recording Mixer ist der Verantwortliche für die Erstellung dieses Tonmasters.
(2) Das Kopieren eines Soundtracks von einer Quelle zu einer anderen (z.B. von einem Film auf Tonband). 
 

Referenzen