Metainformationen zur Seite

Sendezeiten: Übersicht

In Abhängigkeit von Einschaltquoten, besonderen Zuschauergruppen, Konventionen der Programmierung und Kosten für die Werbewirtschaft wird die Tageszeit traditionellerweise in Phasen gegliedert. Allerdings sind diese nicht normiert, sondern basieren auf Erfahrungswerten und auf den statistischen Auswertungen des Zuschaltverhaltens durch die Institute, die die Mediendaten liefern, aus denen sich die Kosten für die Werbewirtschaft ableiten. Darum ist der Umfang vieler Begriffe oft nicht genau gegen den der Nachbarphasen abgegrenzt; allerdings ist die Grobgliederung „Tages-, Vorabend-, Haupt- und Nachtprogramm“ fast immer gewahrt.

– Frühstücksfernsehen (manchmal: breakfast TV): 6 bis 9 Uhr
– Tageszeit, auch: tagsüber (engl.: daytime): von 6 bis 17 Uhr, auch: 9 bis 17 Uhr
– Nachmittagszeit (engl.: afternoon): zwischen 13 und 17 Uhr
– Vorabendsendezeit, auch: Vorabendprogramm (engl.: access primetime, auch: pre-primetime): zwischen 17 und 20 Uhr, auch: 18 bis 20 Uhr
– Hauptsendezeit, auch: Hauptprogramm, inzwischen auch oft deutsch: Prime Time (engl.: prime time): zwischen 20 und 23 Uhr; manchmal auch: 19 bis 22 Uhr, auch: 19 bis 23 Uhr
– Spätprogramm (engl.: late night): 23 bis 1 Uhr (manchmal auch: 22 bis 1 Uhr)
– Nachtzeit, auch: nachts (engl.: night time): von 23 bis 6 Uhr.

Referenzen