Metainformationen zur Seite
  •  

Seniorenkino

Allgemeinbezeichnung für Kinovorstellungen, die insbesondere Senioren ansprechen sollen, sei es im Gesamtprogramm kommerzieller Kinos, sei es in Räumlichkeiten privater Natur (oft in Einrichtungen der Altenhilfe, allerdings selten in Alten-Wohneinrichtungen). Die Programme werden – hinsichtlich der Filme, die gezeigt werden, aber auch der Angangszeiten der Vorstellungen – oft mit Seniorenverbänden oder -einrichtungen abgestimmt. Selten haben die Zuschauer selbst Einfluss auf die Auswahl. Erste Seniorenkino-Initiativen entstanden in den 1980ern (oft im Dunstkreis der Programmkinos und der kommunalen Kinos); in den 2000ern traten in vielen Städten und Gemeinden neue Fördergruppen und Programmatiken auf, die auf die Altersdifferenzierung des allgemeinen Kinoangebots reagierten; allerdings fehlen bis heute klar erkennbare medienpädagogische Konzepte. 

Referenzen