Metainformationen zur Seite

Skycam

Skycam und die damit verwandten Systeme Flycam und Super-Skycam wurden von dem Kameramann Garrett Brown seit Anfang der 1980er Jahre entwickelt. Dabei hängt eine leichte Kamera an Drähten, die über eine Fläche wie ein Sportstadion oder eine Studio-Dekoration geführt sind, die gefilmt werden soll. Die Kamera hängt an einem motorgetriebenen Schlitten und ist in alle Richtungen beweglich. Sie wird mittels Fernsteuerung mit bis zu 35km/h über die Drähte gefahren und kann dazu alle möglichen Schwenk und Neigungen ausführen, die der Kameramann haben will. Der visuelle Eindruck von Skycam-Aufnahmen macht den Eindruck, als könne die Kamera fliegen. Wegen der hohen Kosten wird das System fast ausschließlich bei Sportübertragungen eingesetzt.