Metainformationen zur Seite

Splat Pack

in Anlehnung an die berühmte Gruppierung des rat pack aus den 1940ern

Der Filmkritiker Alan Jones führte 2002 die Bezeichnung splat pack für eine Gruppe von Filmemachern ein, die eine ganze Welle von billig produzierten, sehr harten und expliziten Horrorfilmen inszeniert hatten. Die Filme haben immer wieder Konflikte mit der MPAA-Zensur ausgelöst, erwirtschafteten aber kontinuierlich überraschende Umsätze. Zu der Gruppe werden Alexandre Aja, Darren Lynn Bousman, Adam Green, Neil Marshall, Greg McLean, Eli Roth, Robert Rodriguez, Tom Six, James Wan, Leigh Whannell und Rob Zombie gerechnet. Die Bezeichnung wurde vor allem im Marketing der Filme und in der Selbstdarstellung der Mitglieder der Gruppe verwendet.

Interviewbasierter Dokumentarfilm: The Splat Pack (USA 2011 Mark Henry, Frank H. Woodward; 45min).

Referenzen