Metainformationen zur Seite

store theater

Als man in den USA in der Frühzeit des Kinos zu ortsfesten Kinos überging, wurden meist ehemalige Geschäftsräume umgebaut oder umgerüstet. Erst um 1905 wurden die ersten von vornherein als Kino vorgesehene Etablissements eröffnet. Das „Nickelodeon“ von Harry Davis und John P. Harris in Pittsburgh (eröffnet 1905) gab den frühen Kinos ihren Namen. Es entstand die nickel madness, die dazu führte, dass ind en USA 1910 mehr als 10.000 ortsfeste Kinos betrieben wurden. 
 

Referenzen