Metainformationen zur Seite

sweded film

Filme zu „schweden“ geht auf die Aktivitäten des US-Komikerduos Jack Black und Mos Def in Michel Gondrys Be Kind Rewind (USA 2008) zurück: Dem Angestellten (Def) einer heruntergekommenen VHS-Videothek mit wenigen, aber treuen Kunden wird von einem Freund (Black) aus Versehen der gesamte Bestand gelöscht. Neue VHS-Kopien sind kaum zu beschaffen, und so sehen sich die beiden gezwungen, die Filme selbst in handlichen, précisartigen Remakes von jeweils 20 Minuten mit primitivsten Mitteln neu zu drehen. Die Produkte ihrer wunderlichen, an den billigen Trash eines Ed Wood erinnernden Re-enactments bezeichnen sie als „sweded“, in Schweden hergestellt, um ihnen ein exklusives, die Sonderlichkeit rechtfertigendes Flair zu verleihen.

Bereits kurz nach Erscheinen von Gondrys Film wurde das „Schweden“ von Filmepisoden – ganz in der älteren Tradition der Brick- und Legofilme – zu einem Hype auf den einschlägigen Internetportalen und der Ausdruck zu einer eigenen Kategorisierung für Hunderte von Verkürzungen der Filmgeschichte.

Materialien: Black, Jack / Gondry, Michel: How to swede; URL: http://www.youtube.com/watch?v=i5Rd8x4OJoY.
 

Referenzen