Metainformationen zur Seite

Synchronisation I: Bild-Ton-Synchronisation

In einem allgemeinen Sinne versteht man unter Synchronisation alle Maßnahmen, die dazu dienen, Bild und Ton miteinander zu synchronisieren. Als Hilfsmittel bedient man sich bei der Aufnahme der sogenannten Klappe. Insbesondere dann, wenn Bild und Ton auf unterschiedlichen Filmstreifen vorliegen (Zweibandverfahren), muß der Ton bildgenau angelegt werden, um zu verhindern, daß die beiden Informationskanäle zeitlich gegeneinander verschoben wiedergegeben werden. Eine Projektion ist entsprechend aufwendig und instabil. Entsprechend spricht man auch bei der Mehrprojektoren-Projektion (wie Circarama, Cosmorama usw.) von der Synchronisation der Einzelprojektoren.

Referenzen