Metainformationen zur Seite

Televisa

1930 hatte der Journalist Raúl Azcárraga Viduarreta in Kooperation mit der Tageszeitung El Universal den ersten Radiosender Mexikos gegründet (XEW). 1949 stieg die Firma gemeinsam mit dem Geschäftsmann Rómulo O'Farrill, der die erste Fernsehlizenz für Mexiko erhalten hatte, in das Fernsehgeschäft ein (Sendebeginn 1950, XHTV Channel 4). Televisa ist heute eine Aktiengesellschaft, die von den Familien Azcárraga, O'Farrill und Alemán kontrolliert wird. 1973 entstand der eigentliche Televisa- durch die Verschmelzung der beiden TV-Kanäle Telesistema Mexicano (gegründet 1955) und Televisión independiente de México (XHTMTV, gegründet 1968). Nach Produktionsvolumen und Exportumsätzen ist Televisa heute weltweit der größte Anbieter. Die gut 12.000 Mitarbeiter erwirtschafteten 2005 Einnahmen annähernd drei Milliarden US-Dollar (=32 Milliarden mexikanische Ps.). Der Gewinn nach Steuern lag bei 71 Millionen US-Dollar. Damit zählt der mexikanische Konzern zu den 100 größten Medienunternehmen der Erde (Platz 23, Stand: 2003). Zwischen 2000 und 2002 stieg das jährliche Produktionsvolumen um gut 9% auf insgesamt 52.000 Programmstunden (bereits 1995 hatte der Konzern 50.000 Stunden ins Ausland verkauft).
Zwar ist die Exportquote der Televisa, die in 130 Länder liefert, enorm, doch resultiert die eigentliche Machtposition der Firma aus ihrer Rolle im mexikanischen Markt. Von der rasant steigenden Inlandsnachfrage nach Werbeplätzen profitiert Televisa weitaus stärker als die rund 200 mexikanischen Konkurrenzsender. Als absoluter Marktführer kann Televisa praktisch alle Inhalte mehrfach verwerten. Mit vier eigenen TV-Sendern, seiner Mehrheit am Kabelbetreiber Cablevisión, als Hauptgesellschafter des Satelliten-Pay-TV-Anbieters Innova (Sky), 60 Produktionsfirmen, 17 Radioprogrammen und 50 Printtiteln kontrolliert Televisa 85%t des mexikanischen Medienmarktes. Nach Angaben der brasilianischen Bewertungsagentur IBOPE (Instituto Brasileiro de Opiniao Pública Estatística) wählen rund 70% aller Mexikaner während der Hauptsendezeit einen der Televisa-Kanäle. 85 der 100 beliebtesten TV-Sendungen stammen aus dessen Produktion.

Weitere Informationen: http://www.esmas.com/televisainversionistas/eng/.