Metainformationen zur Seite

test of time

Die alltagssprachliche Wendung, etwas habe den ‚test of time‘ bestanden, deutet meist auf ein Produkt hin, das seit vielen Jahren nach traditionellen Vorstellungen gefertigt wird. Northrop Frye hat den Terminus als historiographischen Begriff verwendet und versteht darunter solche literarischen Werke, die trotz ihres hohen Alters modern und lebendig wirken, keine Patina angesetzt haben und nicht als Produkte vergangener modischer Strömungen erscheinen. Werke, die den ‚test of time‘ bestanden haben, stehen der Kanonisierung von Werken manchmal entgegen: Das Typische einer Epoche hat Jahrzehnte später oft nicht mehr die Frische, die eine zeitgenössische Rezeption vielleicht ausgezeichnet hat. Auch werden in der historiographischen Arbeit manchmal Werke wiederentdeckt, die den ‚test of time‘ nicht bestanden haben und dennoch eine Kanonisierung verdient hätten.

Literatur: Tanner, Michael: The Test of Time. In: The Critical Review 28, 1986, S. 3-17.

Referenzen