Metainformationen zur Seite
  •  

Vietnamkrieg

Motiv, das hier in erster Linie den amerikanisch-vietnamesischen Krieg 1964-1973 meint (und weniger den vorangehenden französisch-vietnamesischen 1946-1954). Der polarisierten öffentlichen Meinung gegenüber dem Krieg in Amerika und Europa – von linientreuer Unterstützung bis zu massiven Protestbewegungen im Rahmen der 68er-Bewegung – entspricht die Verschiedenheit in der filmischen Umsetzung. Das Spektrum reicht von propagandistischen Regierungsfilmen über Kriegs- und Actionfilme hin zu Melodramen, Antikriegsfilmen und Musicals oder Kriegssatiren. Einziger gemeinsamer Nenner ist oft nur noch die Überzeugung, dass Vietnam als amerikanischer und damit als westlicher Alptraum gilt. Der Alptraum selbst wird in seiner politischen Zeichenhaftigkeit jedoch sehr unterschiedlich inszeniert und ausgelegt. 

Referenzen