Metainformationen zur Seite

Warnercolor

auch: WarnerColor

Die Farbfilme der Warner Bros. wurden auf Eastman-Color-Material gedreht und in einem eigenen Kopierwerk entwickelt. Zur Identifizierung dieser Filme nannte Warner das Verfahren Warnercolor. Schon der erste Spielfilm in EastmanColor – The Lion and the Horse (1952) – wurde als Warnercolor-Kopie auf den Markt gebracht. Die technische Qualität der Kopien war allerdings oft wenig zufriedenstellend. Manchmal verwendete Warner darum auch Eastman-Negativmaterial, die Positive stellte Technicolor her („Warnercolor – Print by Technicolor“). Als erster CinemaScope-Film des Studios wurde das Warnercolor/Technicolor-Verfahren mit A Star Is Born (1954) erprobt.