Lexikon der Filmbegriffe

Kunstsystem

Bezeichnet in der formalistischen Kunsttheorie die Gesamtheit der Kunstformen (Malerei, Musik, Poesie, Theater, Film usw.) als autonomen Bereich, der in seiner Funktion und Entwicklung irreduzibel auf andere Bereiche (etwa das Soziale) ist. Die Rede vom Kunstsystem trägt der historisch bedingten Relationalität und Interdependenz der verschiedenen Kunstformen Rechnung und negiert jede Form starrer und normativer Funktionszuweisungen an die einzelnen Künste. Veränderungen des Kunstsystems, etwa durch Eintritt eines neuen Mediums, führen zwangsläufig zur Verschiebung der spezifischen Funktionen aller das Kunstsystem tragenden Kunstformen. Das Kunstsystem konstituiert seine Autonomie durch Selbstreferenz und seine Grenze zur Nichtkunst durch Verfremdung. Das Kunstsystem unterliegt einer permanenten Selbstverschiebung seiner Grenzen, dem Zustrom durch Kanonisierung und Abbau durch Automatisierung.


Artikel zuletzt geändert am 31.07.2011


Verfasser: WB


Zurück