Lexikon der Filmbegriffe

Politthriller

Ein im Kalten Krieg entstandenes Subgenre des Thrillers, das fiktionalisierte politische Attentate und konspirative Machenschaften krimineller Regierungen präsentiert. Oft auf politischen Skandalen beruhend, zählen Korruption, illegitime Herrschaft und Widerstand unterdrückter Bevölkerungen zu den Themen des Politthrillers, der durch Einbezug authentischer Aufnahmen mitunter semidokumentarische Qualität erlangt. Nach Anfängen in den 1950er Jahren (The Tall Target, USA 1951, Anthony Mann), gilt John Frankenheimers surrealer Gehirnwäsche-Thriller The Manchurian Candidate (USA 1962) als erstes Meisterwerk des Genres; zuvor hatte Francesco Rosi das mafiöse Nachkriegs-Sizilien anhand von Salvatore Giuliano (Italien 1961) journalistisch befragt. Mit Costa-Gavras‘ Z (Frankreich 1969), basierend auf der griechischen Lambrakis-Affäre (1963), nahm der Politthriller eine Wendung zum linkspopulistischen Engagement, das ihn bis in die frühen 1980er Jahre bestimmen sollte (L‘Etat de siège, Frankreich 1973, Costa-Gavras). Im US-Kino der 1970er florierte das Genre im Gefolge von Vietnam und Watergate als Paranoia-Thriller, u.a. in den Filmen Alan J. Pakulas (The Parallax View, 1974, All the President's Men, 1976). Neben Francesco Rosi (Cadaveri eccellenti, Italien 1976) und Constantin Costa-Gavras‘ (Missing, USA 1982) waren in Europa Yves Boisset und Henri Verneuil (I… comme Icare, 1979) weitere Vertreter des Politthrillers. Nach der konservativen Wende wurde es in den 1980ern stiller um das Genre, bis es 1991 durch Oliver Stones umstrittenes Dokudrama JFK aufgefrischt wurde. Von den politisch diffuseren Beispielen seit Ende des Kalten Kriegs sind Tony Scotts Überwachungs-Thriller Enemy of the State (USA 1998) und Jonathan Demmes kapitalismuskritisches Remake The Manchurian Candidate (USA 2004) nennenswert.

Literatur: Derry, Charles: The Suspense Thriller. Films in the Shadow of Alfred Hitchcock. Jefferson, NC [etc.]: McFarland, 1988. – Rubin, Martin: Thrillers. Cambridge [etc.]: Cambridge University Press, 1999. – Schäfer, Horst / Schwarzer, Wolfgang: Von „Che“ bis „Z“. Polit-Thriller im Kino. Frankfurt: Fischer 1991.


Artikel zuletzt geändert am 12.10.2012


Verfasser: HMT


Zurück